Marc Weide „Hilfe, ich werde erwachsen!“ - Fun Meets Magic mit warmem Buffet

Zugluft  

Zugluft - Kunst im Museumszug
Bahnhof Nord - Am Goldstein
61231 Bad Nauheim

Veranstalter: HCB Kulturbüro (nur für Zugluft), Wingertstr. 2b, 61137 Schöneck, Deutschland

Tickets

Eventuell sind Karten an der Abendkasse noch erhältlich.

Veranstaltungsinfos

Marc Weide ist Zauberer. Aber nicht nur das. Mit 22 ist er der jüngste hauptberufliche Magier Deutschlands. Die meisten Zauberkünstler, die in den USA das große Publikum in Staunen versetzen, seien mystisch und unnahbar bei ihren Shows. Er verkörpere das Gegenteil, die Nähe zu den Menschen im Zuschauerraum. Das hat Marc Weide auch bei gemeinsamen Bühnenshows mit Spitzenköchen wie Johann Lafer und Nelson Müller bewiesen.
„Einer der besten Zauberer Deutschlands“ kündigte ihn der Sender SAT.1 seinen Zuschauern an und kürte ihn 2015 in der Sparte Künstler zum „Newcomer des Jahres“.

Marc Weide will nicht nur zaubern – er will vor allem seine Zuschauer verzaubern. Es geht ihm weniger um spektakuläre, technisch ausgefeilte Großillusionen, als um das Staunen seines Publikums, das ihm aus nächster Nähe auf die Finger schauen kann. Als Zauber-Entertainer präsentiert er moderne, freche Unterhaltung. Sein bester Trick ist der, mit dem er ein Lächeln in das Gesicht seiner Zuschauer zaubert. Dabei kommt es auf seine magische Ausstrahlung mindestens genauso an, wie auf die Fingerfertigkeit beim Manipulieren. Er schafft es, die Energie und den Spaß, den er bei seinen Auftritten selbst hat, auch auf das Publikum zu übertragen, das er interaktiv sehr oft auch in die Tricks mit einbindet. Das Ergebnis: Beste Unterhaltung am größten, wenn einer seiner Tricks vermeintlich nicht funktioniert, im letzten Augenblick aber dann völlig überraschend doch noch aufgeht…..

Ort der Veranstaltung

Zugluft - Kunst im Museumszug
Am Goldstein
61231 Bad Nauheim
Deutschland
Route planen

Es gibt nur einen Ort, an dem Künstler und Besucher gerne auf ein Abstellgleis geschoben werden: Im Theaterwagen der Eisenbahnfreunde Wetterau. Hier können nicht nur tolle Museumsfahrten mit nostalgischen Eisenbahnen unternommen, sondern Kleinkunstvorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zugluft – Kunst im Museumszug“ besucht werden.

Der Museumszug beginnt seine Fahrt am Bahnhof Nord in Bad Nauheim. Eine Pause gibt es in der Zwischenstation am Endbahnhof, ehe der Zug für die Rückfahrt wieder umkehrt. Auf beiden Fahrten erwartet Freunde der großen Kunst auf kleiner Bühne ein unterhaltsames Kleinkunstprogramm mit einzigartigen Künstlern. Als Location dient ein alter Personenwaggon aus Slowenien, der 2005 übernommen und aufwendig fahrbereit umgebaut wurde. Atze Schröder, Markus Maria Profitlich, Bernhard Hoecker, Martin „Maddin“ Schneider und viele weitere Künstler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf der rollenden Bühne aufzutreten.

„Zugluft – Kunst im Museumszug“ startet am Bahnhof Bad Nauheim-Nord. Autofahrer nutzen am besten den Park+Ride-Parkplatz, der sich 150 m entfernt befindet. Anreisende mit der Bahn nehmen den Fußgängertunnel, der zum Park+Ride-Parkplatz führt. An Fahrtagen ist der Weg ausgeschildert.