Das gekränkte Gänseliesel – 250 Jahre Skandalgeschichten aus Göttingen

Altes Rathaus
Markt 9
37073 Göttingen

Tickets ab 3,00 €

Veranstalter: Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH, Hainholzweg 3, 37085 Göttingen, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 3,00 €

Ermäßigt

je 3,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen:
SchülerInnen, StudentInnen (bis 27 Jahre), Auszubildende Freiwilligendienstleistende sowie Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 80 %) erhalten gegen Vorlage eines Ausweises im Vorverkauf den ermäßigten Preis.

Inhaber der NDR Kulturkarte erhalten Tickets direkt über den Veranstalter oder NDR Kulturshop in Hannover. (10% Nachlass). In diesem Fall senden Sie Ihre Ticketbestellung (bitte Nummer der NDR-Kultur-Karte mit angeben) an: karten@haendel-festspiele.de unter Angabe Ihrer Bankverbindung.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Als eine Hommage an den großen Barock-Komponisten Georg Friedrich Händel werden die internationalen Händel-Festspiele in Göttingen jährlich präsentiert. Seit 1920 finden sie bereits statt und erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. Ein abwechslungsreiches Programm aus Opern und Konzerten sorgt dafür, dass nicht nur Freunde der klassischen Musik ganz auf ihre Kosten kommen!

Während der 12 Tage der Festspiele haben Liebhaber der Barockmusik die Möglichkeit, sich von Händels schönster Opern verzaubern zu lassen. Doch nicht nur für Erwachsene stellt das Festival ein besonderes Erlebnis dar: Der Programmpunkt „Händel 4 Kids!“ sorgt dafür, dass sich auch die kleinsten Besucher der Festspiele rundum wohlfühlen.
Mehrere Tausend Besucher aus aller Welt sorgen in der Universitätsstadt während der Zeit des Festivals für internationales Flair. Seien auch Sie Teil dieses Spektakels!

Auch während des übrigen Jahres bieten die internationalen Händel-Festspiele ausgewählte Konzerte für Klassikliebhaber aus nah und fern.

Ort der Veranstaltung

Altes Rathaus Göttingen
Markt 9
37073 Göttingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als markantestes Gebäude in der Altstadt Göttingens prägt das Alte Rathaus seit Jahrhunderten das Stadtbild. Obwohl es öfter auch mehrere Funktionen erfüllte, war es doch seit seinem Bau Sitz des Rates und der Stadtverwaltung. Diese Tradition sollte 1978 zwar zu Ende gehen, doch noch immer erfüllt das Alte Rathaus einen wichtigen Zweck für Göttingen: Als zentraler Veranstaltungsort ist das altehrwürdige Gebäude Anziehungspunkt für zahlreiche Göttinger.

Das Alte Rathaus entstand etwa 1270, wobei die heutige Form auf Bauabschnitte bis 1443 zurückgeht. Zu dieser Zeit diente der Bruchsteinbau nicht nur der Kaufmannsgilde als Unterkunft, sondern auch als Weinkeller. Die später angebaute Dorntze, heute Ort romantischer Eheschließungen, war als repräsentativer Raum der Sitzungssaal der Ratsherren. Die für diese beheizbaren Räumen typische, unterhalb befindliche Heizanlage, ist vollständig erhalten und so eine wahre Seltenheit. Die Funktion anderer Räume kann man oft an neben den Türen angebrachten Figuren erkennen. Auch an der Eingangstür befindet sich mit dem Türzieher in Form eines Löwenkopfes eine Rarität: Er stammt aus dem Jahr 1300 und ist der älteste an allen deutschen Rathäusern. Besonders sehenswert innerhalb des Hauses sind zudem die Wandbemalungen, die aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert stammen.

Seit dem Bau des Neuen Rathauses wird das historische Gebäude am Marktplatz für Veranstaltungen und repräsentative Zwecke genutzt. Ehrungen und Empfänge der Stadt erhalten hier ein äußerst feierliches Flair, welches auch standesamtlichen Hochzeiten den besonderen Schliff verleiht. Im ehemaligen Ratskeller kann man unter dem Deckengewölbe gutbürgerliche Küche im Restaurant Bullerjahn genießen. In den großzügigen Räumen finden auch immer wieder Konzerte oder Ausstellungen statt, außerdem ist im Alten Rathaus das Amt für Tourismus untergebracht.